Categories
COVID-19 Lockdown

Mittlere COVID-19 Sterbealter über Lebenserwartung?

Warum liegt das mittlere COVID-19 Sterbealter über der durchschnittlichen Lebenserwartung? Das durchschnittliche Alter eines an COVID-19 Verstorbenen beträgt etwa 81 Jahre. Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland liegt etwas unter 81 Jahren. Wie kann das sein? Sind an COVID-19 Erkrankte gesünder als diejenigen, die sich nicht infizieren?

Statistisch betrachtet kann es sein, dass gesündere ältere Menschen mehr Kontakte pflegen und sich somit eher anstecken. Die 81 Jahre beziehen sich aber auf Lebenserwartung bei Geburt. Diese Zahl kann man nicht mit dem Sterbealter vergleichen. Ein heute 81-jähriger Mensch hat eine Lebenserwartung von etwa 9 weiteren Jahren. COVID-19 kostet im Schnitt also 9 Lebensjahre.

Für den Sommer müssen wir aufpassen, nicht zu leichtsinnig zu sein. Auch jüngere Menschen müssen wegen COVID-19 auf die Intensivstation.

Fragen?

Quellen:

Anmerkung: Die hier dargestellten Inhalte ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

By Clemens Lode

Clemens Lode is a management consultant with focus on agile project management methods (check out https://www.lode-consulting.com). He likes to summarize his insights into books, check out his philosophy series "Philosophy for Heroes" here: https://www.philosophy-for-heroes.com. His core approach to philosophy and management is that people need to be more aware of their limits and ultimately their identity and their vulnerabilities.